VCÖ-Umfrage "Aktive und kindgerechte Mobilität"
Newsletter online ansehen https://email.marmara.at/webversion/1053?rid=5&signature=9fafea1b100ac017cba161d17c8cbb6e119f0dc94584589f02906688f75da895

VCÖ-Umfrage "Aktive und kindgerechte Mobilität"

Sehr geehrter Herr Mag. Hörhan!

Kinder brauchen Platz um sich zu bewegen. Doch können Kinder in Ihrem Wohnumfeld sicher und selbständig zu Fuß, mit Fahrrad oder Roller unterwegs sein? Gibt es Barrieren und Hindernisse, die es für Kinder schwierig machen aktiv mobil zu sein? Und welche Maßnahmen sind nötig, um den Verkehr kindgerechter zu gestalten?

Bitte machen Sie mit bei der VCÖ-Umfrage "Aktive und kindgerechte Mobilität". Ihre Antworten helfen uns auch, wenn Sie selbst keine Kinder haben. Sie beantworten dann einen etwas kürzeren Fragebogen. Vielen Dank!

Umfrage starten
www.vcoe.at/kinder

Außerdem in diesem Newsletter: Klimabilanz des Verkehrs im Jahr 2020, neue VCÖ-Publikation "Öffentlicher Verkehr - Mobilität und Klimaschutz", jetzt bewerten wie fahrradfreundlich Österreichs Bahnhöfe sind auf map.vcoe.at.

Herzliche Grüße

Christoph Hörhan
für das VCÖ-Team

VCÖ Unterstützen Sie den Einsatz des VCÖ mit Ihrer Spende

Klimabilanz: CO2-Ausstoß des Verkehrs sogar im Coronajahr viel höher als im Jahr 1990

Durch den Verkehrsrückgang infolge der Covid-19 Pandemie sind die CO2-Emissionen des Verkehrs im Vorjahr um 3,4 Millionen Tonnen gesunken. Aber mit 20,6 Millionen Tonnen war der CO2-Ausstoß des Verkehrs um 49 Prozent höher als im Jahr 1990. Der Verkehr ist der einzige Sektor, der im Coronajahr 2020 im Vergleich zum Jahr 1990 höhere CO2-Emissionen aufwies. Die Verkehrszunahme macht die Einsparungen der anderen Sektoren wieder zunichte. Es braucht ein umfassendes Klimaschutz-Maßnahmenpaket im Verkehr.

Mehr lesen in dieser VCÖ-Presseaussendung zum Thema.

 

VCÖ-Publikation "Öffentlicher Verkehr - Mobilität und Klimaschutz"

Österreich kann seine Klimaziele nur erreichen, wenn künftig weniger mit dem Auto gefahren wird und der Anteil, der mit dem Öffentlichen Verkehr zurückgelegten Kilometer stark steigt.

Die neue VCÖ-Publikation „Öffentlicher Verkehr – Mobilität und Klimaschutz“ zeigt, dass es dafür neben Angebotsverbesserungen auch verstärkte Anreize für ein klimaverträglicheres Mobilitätsverhalten braucht.

Auf www.vcoe.at/oeffentlicher-verkehr können Sie die VCÖ-Publikation in voller Länge online lesen oder als PDF downloaden.

Pkw mit Verbrennungsmotor emittieren pro Personenkilometer im Schnitt 17-mal so viele Treibhausgase wie die Bahn.

 

Wie fahrradfreundlich sind Österreichs Bahnhöfe?

Wie gut sind Österreichs Bahnhöfe mit dem Fahrrad erreichbar? Wie steht es um Anzahl und Qualität der Fahrradabstellplätze bei Bahnhöfen? Der VCÖ sucht Antworten auf diese Fragen. Helfen Sie uns dabei mit Ihrer Bahnhofsbewertung auf map.vcoe.at. Vielen Dank!

Jetzt Bahnhöfe bewerten

Bitte unterstützen Sie den VCÖ bei diesem Projekt. Machen Sie mit und verbreiten Sie den Link map.vcoe.at in Ihrem Umfeld. Vielen Dank.

 

Die Zukunft gestalten – über das eigene Leben hinaus

Die Menschen, die uns am nächsten sind, stehen meist selbstverständlich auch beim Testament an erster Stelle. Aber viele von uns haben auch ein Herzensanliegen, das sie in ihrem Vermächtnis ebenfalls berücksichtigen wollen.

Den VCÖ in Ihrem Testament zu bedenken bedeutet, sich für eine Mobilität mit Zukunft stark zu machen und mitzuhelfen, die Lebensgrundlagen zukünftiger Generationen zu sichern.

Nähere Informationen dazu finden Sie hier. Wenn Sie Ihre Anliegen persönlich besprechen möchten, steht Ihnen Heidrun Kuzma per E-Mail (heidrun.kuzma@vcoe.at) oder telefonisch (+43 1 893 26 92) gerne zur Verfügung.

Newsletter abbestellen

Die ausführliche Datenschutzerklärung des VCÖ finden Sie auf www.vcoe.at/datenschutz

_