Gut informiert mit dem VCÖ-Newsletter
Newsletter online ansehen https://email.marmara.at/webversion/1585?rid=5&signature=dcf7490cb3fe89ca52bdb2468eb3e20c129be7c5fb28efbff195f8272d46e342

VCÖ-Bahnhofstest - jetzt mitmachen!

Sehr geehrter Herr Mag. Hörhan!

Im Rahmen des VCÖ-Bahntest gibt es heuer auch die Möglichkeit, online einen oder mehrere von Ihnen selbst ausgewählte Bahnhöfe zu bewerten.

Einen Bahnhof zu bewerten dauert nur rund zwei Minuten.Wie zufrieden Sind Sie mit den Bahnhöfen, die Sie häufig nutzen?

Jetzt Bahnhöfe bewerten
https://www.vcoe.at/bahnhofstest

Als Dankeschön für Ihre Teilnahme können Sie an der Verlosung von 10 Gutscheinen für eine Bahnfahrt mit den ÖBB im Wert von je 10 Euro teilnehmen und ein kostenloses Exemplar der VCÖ-Publikation „Vielfalt in der Mobilität“ bestellen. Details folgen am Ende der Umfrage.

Außerdem in diesem Newsletter: VCÖ-Factsheet "Infrastruktur für erdölfreien Lkw-Verkehr planen", StVO-Novelle bringt Verbesserungen und mehr Sicherheit für aktive Mobilität, Tempo 30 in der Stadt rettet Leben und wir haben noch zwei Veranstaltungstipps für Sie.

Herzliche Grüße

Christoph Hörhan
für das VCÖ-Team

VCÖ Unterstützen Sie den Einsatz des VCÖ mit Ihrer Spende

Infrastruktur für erdölfreien Lkw-Verkehr

Österreich hat sich das Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2040 ein CO2-neutrales Verkehrssystem zu etablieren. Um lokal emissionsfreie Lkw einsetzen zu können, braucht es eine gut ausgebaute Lade- und Tankinfrastruktur. Um Erdölunabhängigkeit auch im Straßengüterverkehr zu erreichen, sollte dabei ein strategischer Fokus auf die Ladeinfrastruktur von E-Lkw gelegt werden.

weiterlesen im VCÖ-Factsheet zum Thema

 

StVO-Novelle bringt Verbesserungen und mehr Sicherheit für aktive Mobilität

Die kürzlich präsentierte StVO-Novelle bringt Verbesserungen und mehr Sicherheit, durch den klar definierten Mindestabstand für Kraftfahrzeuge beim Überholen von Radfahrenden, den Grünpfeil für das Rechtsabbiegen und die verstärkte Öffnung von Einbahnen für das Radfahren. Positiv sind zudem die Verbesserungen für Fußgängerinnen und Fußgänger, wie fußgängerfreundlichere Ampelschaltungen, mehr Sicherheit bei Haltestellen und Erleichterungen für die Einführung von Schulstraßen.

weiterlesen

 

Veranstaltung "PhysICAL-Kooperative Logistik trifft Klimaschutz"

Das Projekt PhysICAL hat es sich zum Ziel gemacht, die nötigen Grundlagen für eine flächendeckende Umsetzung des Physical Internet in Österreich zu schaffen – zum Schutz des Klimas und für eine effizientere Transportlogistik.

Nach zwei Jahren intensiver Forschung werden nun die Zwischenergebnisse präsentiert. Neben der Vorstellung der Forschungsarbeit stehen Präsentationen zur Zukunft der Logistik auf dem Programm.

31. Mai 2022, von 10:00 bis 17:00 Uhr im Bundesministerium für Klimaschutz

Anmeldung und Programm

 

Tempo 30 in der Stadt rettet Leben

Menschen in Städten sind besonders von den negativen Auswirkungen des Verkehrs betroffen – und das hat auch gesundheitliche Folgen. Eine Reduktion der Standardgeschwindigkeit von 50 auf 30 km/h in Städten zahlt sich auf vielen Ebenen aus: weniger Verkehrslärm und Abgase, mehr Verkehrssicherheit. Und vor allem: Tempo 30 rettet Menschenleben.

weiterlesen im VCÖ-Blogbeitrag zum Thema

 

Bedarfsverkehr in den Regionen - SMACKER Final Conference

Das SMACKER-Projekt hat sich das Ziel gesetzt, öffentliche Verkehrs- und Mobilitätsdienste zu fördern, die flexibel und bedarfsgerecht sind und lokale und regionale Systeme mit Hauptkorridoren und Verkehrsknotenpunkten verbinden.

Das Projekt startete im April 2019 und endet im Juni 2022. Bei der Abschlusskonferenz am 24. Mai in Wien werden die wichtigsten Erkenntnisse aus sechs Pilotgebieten und zehn weiteren Regionen vorgestellt und diskutiert.

Anmeldung und Programm

 

Die Zukunft gestalten – über das eigene Leben hinaus

Die Menschen, die uns am nächsten sind, stehen meist selbstverständlich auch beim Testament an erster Stelle. Aber viele von uns haben auch ein Herzensanliegen, das sie in ihrem Vermächtnis ebenfalls berücksichtigen wollen.

Den VCÖ in Ihrem Testament zu bedenken bedeutet, sich für eine Mobilität mit Zukunft stark zu machen und mitzuhelfen, die Lebensgrundlagen zukünftiger Generationen zu sichern.

Nähere Informationen dazu finden Sie hier. Wenn Sie Ihre Anliegen persönlich besprechen möchten, steht Ihnen Heidrun Kuzma per E-Mail (heidrun.kuzma@vcoe.at) oder telefonisch (+43 1 893 26 97) gerne zur Verfügung.

Newsletter abbestellen

Die ausführliche Datenschutzerklärung des VCÖ finden Sie auf www.vcoe.at/datenschutz

_